الرئيسية » Deutsch » 360,000ausländische Kämpfer in Syrien

360,000ausländische Kämpfer in Syrien

360.000ausländische Kämpfer in Syrien bis Ende 2015: eine Statistik

Laut einer Studie des Firil Center For Studies (FCFS, Berlin) in der >51 Quellen statistisch ausgewertet wurden, haben vom April 2011 bis Ende 2015 über 360.000 ausländische Kämpfer auf Seiten der Islamisten gekämpft.

Derzeit sollen noch 90.000 ausländische Kämpfer in Syrien aktiv sein, die meisten davon bei ISIS und Al Nusra Front.

 Bis Ende 2015 wurden in Syrien etwa 95.000 ausländische Kämpfer getötet, etwa 120.000 sind entweder temporär oder permanent in ihre Heimat zurückgekehrt, etwa 24.000 werden vermisst.

Bisher wurden bei ISIS/Al Nusra etwa 3.000 Kindersoldaten (<18 Jahre) bei Kämpfen getötet.

 Die Zahl der islamistischen Kämpfer mit syrischer Staatsbürgerschaft wird im März 2016 auf 600.000 geschätzt, darunter auch Schläferzellen. Sie gelten jedoch als die am wenigsten motivierten bzw. kampfstarken Truppen, die im Ernstfall schnell die Flucht ergreifen.

 Die zahlenmäßig bisher höchste Anzahl ausländischer Kämpfer in Syrien war im September 2015 und lag bei 150.000 Mann, seit der russischen Intervention verringert sich diese Anzahl stetig.

 Die ausländischen Kämpfer stammen aus 93 verschiedenen Ländern.

Die Zahl der Staatsbürger aus den USA und Europa, die bisher auf Seite der Radikalislamisten kämpften, beträgt 21,500, davon sind 8,500 in ihre Heimat zurückgekehrt.

 Den höchsten Anteil an ausl. Kämpern in Syrien bilden türkische Staatsbürger, darunter viele aus der türkischen Armee, den türk. Geheimdiensten, der Organisation der Grauen Wölfe und Turkmenen. Die Grauen Wölfe aber auch andere türk. Organisationen rekrutieren insbesondere in Deutschland neue Kämpfer, die meist in den Provinzen Idlib und Aleppo eingesetzt werden. Bisher (vor der Invasion) konnte man 350 türkische Soldaten/Offiziere/Piloten identifizieren, die bei Kämpfen in Syrien getötet wurden.

 Die Zahl der ausl. Kämper mit Staatsbürgerschaft von Saudi Arabien wurde mit 24,500 Saudi identifiziert, von denen 5990 getötet wurden.

Aus Tunesien kamen mit 180 die meisten Frauen (Teanager), davon starben 45.

 Bisher wurden 45 Milliarden US $ aufgebracht um die Militäraktionen gegen die syrische Armee zu finanzieren (Monatssold, Waffen, Munition, Fahrzeuge, SUVs, Flugtickets, Unterkunft in Transitländern, gefälschte Pässe, medizinische Behandlung). Das meiste Geld kommt aus den Golf-Staaten, Saudi Arabien gab 18 Milliarden US $, Katar 17 Milliarden US $. Die Einnahmen der islamistischen Kämpfer aus Erdölverkauf und Schmuggel (Drogen: Türkei. Libanon, Irak) wird weltweit hoch überschätzt.

MfG,
a

Quelle:
http://firil.net/?p=2428
https://www.sott.net/article/326330-Report-on-foreign-fighters-in-Syria-5-years-of-war-360000-foreign-fighters

اضف رد

لن يتم نشر البريد الإلكتروني . الحقول المطلوبة مشار لها بـ *

*

1 + 11 =