الرئيسية » Deutsch » Erdogan Ist Ein Copy von Trump

Erdogan Ist Ein Copy von Trump

Bei ihrem ersten Treffen im Weißen Haus gehen die zwei Alphamänner Donald Trump und Recep Tayyip Erdogan auf Tuchfühlung. Die beiden haben viele Gemeinsamkeiten

https://www.facebook.com/Firil-Center-For-Studies-FCFS-369658720062314/

  1. Recep T. Erdogan, 63,

ist seit 2014 Präsident der Türkei. Der islamisch-konservative Politiker hat vier erwachsene Kinder.

Aktuelle Situation: Nach dem gewonnenen Verfassungsreferendum protestierten Tausende, die Oppositionelle Nuriye Gülmen ist im Hungerstreik, 10.000 Richter noch immer in Haft.

Beziehung zur Presse: 49 Journalisten sind in Haft, auch zwei Deutsche: „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel und Mesale Tolu. Erdogan nannte Yücel ein PKK-Mitglied und deutschen Agenten.

Verhältnis zu Deutschland: „Nazi-Methoden“ warf Erdogan Angela Merkel vor, drohte mit Ende des Flüchtlingspakts. Merkel erwägt einen Abzug deutscher Nato-Truppen aus der Türkei.

Beziehung zu Russland: Die Türkei schießt 2015 einen russischen Kampfjet ab. Erdogan entschuldigte sich, seither wächst der bilaterale Handel. Das Pipeline-Projekt „Turkish Stream“ eint die Länder.

Frauenbild: Erdogan fordert, dass jede Türkin fünf Kinder gebären solle. Seine Ehefrau und die Töchter zeigen sich in der Öffentlichkeit nur mit Kopftuch.

Livestyle und Finanzen: Erdogan hat sich einen 1000-Zimmer- Palast gebaut. Dort lebt er von geschätzt 100.000 Euro Gehalt im Jahr. Offiziell hat er keine weiteren Einkünfte. Woher seine Kinder ihre Millionen haben, ist unklar.

Familie und Nepotismus: Erdogans Söhne besitzen fünf Villen im Wert von sechs Millionen Euro. Das Vermögen seines ältesten Sohnes, eines Reeders, wird auf 80 Millionen geschätzt.

Unterstützung in der Bevölkerung: Seine AK-Partei ist seit 15 Jahren an der Macht, die Zustimmungswerte sinken. Das Referendum gewann er nur äußerst knapp.




  1. Donald Trump, 70,

ist seit vier Monaten der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Er ist in dritter Ehe verheiratet und hat fünf Kinder.

Aktuelle Situation: Seit Januar 134 Klagen gegen Trump. Diese Woche kam raus: Trump soll dem russischen Außenminister Lawrow Geheimnisse verraten und Ex-FBI-Chef James Comey gedrängt haben, nicht gegen Michael Flynn zu ermitteln. Ein Sonderermittler wurde ernannt.

Beziehung zur Presse: Als „Feinde des amerikanischen Volkes“ hat Trump Journalisten bezeichnet, drohte mit Verhaftungen. Er sei der „am schlechtesten von der Presse behandelte US-Präsident“.

Verhältnis zu Deutschland: Trump drohte BMW & Co. mit Strafzöllen, hält unsere Exportüberschüsse für „unfair“. Kanzlerin und Konzernchefs erläuterten ihm, was deutsche Konzerne für die USA leisten.

Beziehung zu Russland: Es gab Kontakte von Trumps Team zu russischen Spionen. Republikaner äußerten schon 2016 den Verdacht, Trump werde von Moskau finanziert.

Frauenbild: Der 70-Jährige bevorzugt deutlich jüngere Partnerinnen. Seine dritte Ehefrau Melania ist 47. Trump prahlte damit, dass er als Prominenter Frauen jederzeit an die „Pussy“ greifen könne.

Livestyle und Finanzen: Trumps Nettovermögen beträgt 3,5 Milliarden Dollar. Ivanka Trump und Jared Kushner besitzen zusammen 740 Millionen Dollar. Berater Stephen Bannon kommt auf 56 Millionen.

Familie und Nepotismus: Tochter Ivanka hat ihr eigenes Büro im Weißen Haus bezogen, Schwiegersohn Jared Kushner fungiert als Chefberater.

Unterstützung in der Bevölkerung: Mit einer Zustimmung von nur 38 Prozent ist Trump derzeit einer der unbeliebtesten US-Präsidenten der Geschichte.

FOCUS Magazin. Firil Center For Studies, FCFS

اضف رد

لن يتم نشر البريد الإلكتروني . الحقول المطلوبة مشار لها بـ *

*

6 − 3 =